Fleischgerichte

Chili con carne

Für die selbstgekochten Bohnen

 

500g getrocknete Kidneybohnen waschen und in einem Topf mit kaltem Wasser gut bedeckt mindestens 4 Stunden einweichen.

Die eingeweichten Bohnen wieder mit Wasser auffüllen, dass die Bohnen wieder gut bedeckt sind und zum Kochen bringen. Achtung, die Bohnen schäumen auf und neigen zum Überkochen.

Die Bohnen nun 20 Minuten köcheln lassen, ab und zu durchrühren und dann für mindestens 4 Stunden oder über Nacht den Topf in den Wonderbag stellen.

 

Nun zum eigendlichen Chili, dieses Rezept ergibt ca 15 normale Portionen, hungrige Menschen essen gern davon auch 2, daher lohnt es sich, gleich eine große Menge zu kochen.

 

Kidneybohnen selbstgekocht aus dem Wonderbag abgetropft oder stattdessen

5 Dosen Kidneybohnen (Füllmenge 420g), abgetropft

1 kg Rinderhackfleisch

1 große Zwiebel in kleine Würfel geschnitten

2-3 Knoblauchzehen durchgedrückt

2 rote, 1 gelbe Paprikaschote in kleine Würfel geschnitten

1 Dose Mais (Füllmenge ca 420g), Inhalt abtropfen lassen

1-3 rote Chili für die, die es gern schärfer mögen, 

     in dünne Ringe oder kleine Würfel geschnitten

5 Tütchen Knorr Natürlich lecker Chili con Carne

1,5 Liter kaltes Wasser

etwas Olivenöl

 

In einem großen Topf auf mittlerer Hitze Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln, Knoblauch, Paprikawürfel und Chili darin andünsten.

Das Rinderhack zugeben und anbraten.

Mit dem Wasser auffüllen, den Inhalt der Tütchen zugeben und gut durchrühren.

Mais und Kidneybohnen zugeben, unter gelegentlichem Rühren aufkochen und bei schwacher Hitze      10 Minuten köcheln lassen.

Für mindestens 3 Stunden oder besser über Nacht den Topf in den Wonderbag stellen.                             Mit Salz und ggf. mehr Chili abschmecken.

 

Mein Tip:

Das Chili erhält eine cremigere Konsistenz, wenn man von den selbstgekochten Bohnen ca 100g im Mixer oder mit dem Pürierstab zerkleinert und dem Chili zugibt.

 

    Paella mit Hähnchen und Muscheln

    Paella mit Hähnchen und Muscheln

    Zutaten:

    • 1 rote und 1 gelbe Paprika
    • 2 Fleischtomaten
    • 1 Gemüsezwiebel
    • 5 Knoblauchzehen
    • 150 g TK Erbsen
    • 4 Hähnchenunterschenkel
    • 4 Schweinemedaillons oder 200g Chorizo
    • 200 g TK Miesmuscheln
    • 8 Riesengarnelen geschält
    • 40 g Olivenöl
    • 0,1 g Safran
    • 1 TL Paprikapulver
    • 1 Lorbeerblatt
    • 1 LT Geflügelbrühe z.B. Knorr Bouillon Pur Huhn
    • 300 g Langkornreis

    Zubereitung

    Gemüse waschen, Zwiebel und Knoblauchzehen schälen. Die Paprika entkernen und in Würfel, die Fleischtomate in 8 Ecken und die Gemüsezwiebel in kleine Würfel schneiden, die Knoblauchzehen pressen. Erhitzen Sie das Öl in einem 25 cm breiten Topf. Die Hähnchenschenkel und die Medaillons oder Chorizo anbraten. Zwiebel und den Knoblauch hinzufügen und sanft weiter anbraten. Den Reis, die Paprikawürfel und die Erbsen unterrühren. Mit Wasser aufgießen. Knorr Bouillon Pur Huhn, Lorbeerblätter und Safran dazugeben und gut durchrühren. Legen Sie die Garnelen, die Tomatenstücke und die Miesmuscheln oben auf und lassen Sie alles bei geschlossenem Deckel für 20 Minuten köcheln. Topf für 1 1/2 Stunden in den Wonderbag stellen. Mit Zitronenscheiben servieren.

    • Vorbereitungszeit
      30 Minuten
    • Kochen auf dem Herd
      20 Minuten
    • Zeit im Wonderbag
      1,5 Stunden

    Bolognese alla Luigi

    Zutaten für 4 personen:

    • 500g Spaghetti oder Penne
    • 4 EL Olivenöl
    • 500g Hackfleisch vom Rind oder gemischt
    • 1 Töpfchen Knorr Bouillon Pur Rind
    • 2 Zwiebeln
    • 300 g Karotten
    • 100 g Staudensellerie
    • 4 Knoblauchzehen
    • 200 ml trockener Rotwein
    • 3 Dosen Pizzatomaten à 400g
    • 100 ml Wasser
    • 30 g Mehl
    • 50 g dreifach konzentriertes Tomatenmark
    • 1 Lorbeerblatt, 2 Zweige Thymian, 1 Prise Oregano, 5 Stängel Petersilie Salz und Pfeffer
    • 80g Parmesan Käse
    Bolognese alla Luigi

    Zubereitung

    Gemüse putzen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf Zwiebeln, Karotten und Knoblauch 3 Minuten in Öl andünsten, Sellerie dazugeben und eine weitere Minute andünsten. Auf starker Hitze das Hackfleisch zugeben und unter ständigem Wenden gleichmäßig 5 - 6 Minuten anbraten. Das Mehl darüber stäuben und unterrühren, Tomatenpaste, Knorr Bouillon Pur Rind dazugeben, alles durchrühren und mit Rotwein ablöschen. Die frischen Kräuter und die Pizzatomaten zugeben, mit etwas Wasser die Dosen ausspülen und zugeben. Gut durchrühren, um ein Ansetzen zu vermeiden. Auf kleiner Flamme 20 Minuten köcheln lassen, ab und zu umrühren. Den Topf mit einem gut schließenden Deckel verschließen und für drei Stunden oder länger in den Wonderbag stellen. Vor dem Servieren mit Pfeffer und Salz abschmecken. Spaghetti in kochendem, gesalzenem Wasser "al Dente" kochen, mit Soße vermischen und  mit Parmesan Käse anrichten.

    • Vorbereitungszeit
      30 Minuten
    • Kochen auf dem Herd
      25 Minuten
    • Zeit im Wonderbag
      3 Stunden

    Tafelspitz mit Wurzelgemüse

    Tafelspitz mit Wurzelgemüse

    Zutaten für 4 Personen

    • 1 kg Tafelspitz zimmerwarm, nicht direkt aus dem Kühlschrank
    • 4 mittelgroße Zwiebeln

    • 500 g Karotten
    • 2 Liter Wasser

    • 1 TL Pfefferkörner
    • 1 Lorbeerblatt

    • Salz/Pfeffer

    • 2 Stangen Lauch

    • 500 g Kartoffeln

    • 4 EL Butter

    • 1 Stückchen Meerrettich

    • 1 TL Zitronensaft
    • 2 Töpfchen Knorr Bouillon Pur Delikatess

    Zubereitung

    Je 2 Zwiebeln und Möhren schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. In einem großen Topf ohne Fett kurz anbraten. Ca. 2 Liter Wasser, Pfefferkörner und die Töpfchen hinzufügen und aufkochen lassen. Tafelspitz waschen, zugeben und zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend im Wonderbag für 3 Stunden weiter garen lassen. Restliches Gemüse putzen, waschen und in dicke Scheiben schneiden. 2 EL Butter in einer großen Pfanne schmelzen. Kartoffeln und Zwiebeln darin unter Rühren 12-15 Minuten knusprig braten und mit Salz/Pfeffer würzen. Tafelspitz aus dem Topf nehmen und in ca. 1 ½ cm dicke Scheiben schneiden. Alles anrichten und mit geriebenem Meerrettich bestreuen.

    • Vorbereitungszeit
      20 Minuten
    • Kochen auf dem Herd
      25 Minuten
    • Zeit im Wonderbag
      4 Stunden

    Geschmortes Hähnchen mit Lauch und Kartoffeln

    Zutaten für 4 Personen

    • 100 g gewürfelter Schinkenspeck
    • 3 EL Olivenöl
    • 4 Hähnchenkeulen oder
    • 2 ganze Hähnchenbrüste
    • 3 EL Mondamin Klassische Mehlschwitze hell
    • 150 ml trockener Weißwein
    • 3 große Lauchstangen
    • 600 g Kartoffeln
    • 150 g sähmiger Schmelzkäse
    • 2 TL Senf
    • 500 ml Geflügelbrühe z.B.Knorr Bouillon Pur Huhn
    Geschmortes Hähnchen mit Lauch und Kartoffeln
    Geschmortes Hähnchen mit Lauch und Kartoffeln

    Zubereitung

    Kartoffeln schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Lauch putzen, waschen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden. In einem Topf den Schinkenspeck kurz anbraten, Öl dazugeben und die Hähnchenstücke kurz anbraten, dann aus dem Topf nehmen. Den Bratensatz mit Weißwein ablöschen, die Hühnerbrühe, den Schmelzkäse und den Senf dazugeben und aufkochen. Mehlschwitze einrühren und 1 Minute kochen lassen. Das Hähnchen, die Kartoffeln und den Lauch in die Soße geben und 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Anschließend für 3 Stunden in den Wonderbag geben.

    • Vorbereitungszeit
      20 Minuten
    • Kochen auf dem Herd
      25 Minuten
    • Zeit im Wonderbag
      3 Stunden

    Gefüllte Paprikaschoten

    Gefüllte Paprikaschoten mit Reis
    Gefüllte Paprikaschoten mit Reis

    Reis

    • 2 Tassen Reis,
    • 4 1/2 Tassen kaltes Wasser
    • 1 EL Essig
    • 1 TL Salz
    • 1 TL Zucker

    Reis in den Topf geben, Wasser, Essig, Salz und Zucker zugeben. Durchrühren, zum Kochen bringen, 1 Minute kochen lassen und für 50-60 min in den Wonderbag.

    Füllung

    • 5 große rote oder gelbe Paprikaschoten
    • 1 EL Olivenöl
    • 300 g Hackfleisch vom Rind od. gemischt
    • 1 mittelgroße Zwiebel
    • 3 Knoblauchzehen
    • 1 TL Currypulver
    • 1 EL Tomatenketchup
    • 1 EL dreifach konzentriertes Tomatenmark
    • 1 TL Paprikapulver oder Paprikapaste
    • Salz/Pfeffer
    • 2 Dosen Pizzatomaten
    • 1 ½ Dosen Wasser
    • 6 EL Tomatenketchup
    • 2 TL Gemüsebrühepulver

    Zubereitung

    Paprikaschoten waschen, die Deckel abschneiden und die Samen entfernen. Eine Paprikaschote in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf, in dem die Schoten aufrecht stehen können, Öl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, Currypulver, Ketchup und Tomatenmark zugeben und ebenfalls anschwitzen. Hackfleisch zugeben und unter ständigem Wenden gleichmäßig anbraten. Zum Schluss Paprikawürfel und Paprikapulver oder Paste in die Hackmasse geben, dann mit Salz/Pfeffer abschmecken. Die Hackmasse mit 1/3 des Reises mischen und in die Paprikaschoten füllen. In den selben Topf die Dosentomaten und eine Dose Wasser füllen, eine Dose halb mit Wasser füllen, das Wasser mit dem Tomatenketchup und der Gemüsebrühe mischen und dazugeben. In diese Soße die gefüllten Paprikaschoten mit Deckelchen stellen, Topf schließen, zum Kochen bringen und 10 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen. Für 2 ½ Stunden in den Wonderbag stellen.
    Als Beilage den übrigen Reis servieren.

    • Vorbereitungszeit
      30 Minuten
    • Kochen auf dem Herd
      20 Minuten
    • Zeit im Wonderbag
      2,5 Stunden

    Mediterrane Rouladen

    Zutaten

    • 4 Scheiben Rinderrouladen zimmerwarm, nicht direkt aus dem Kühlschrank
    • 2 TL Pesto, rot oder grün
    • 4 große Scheiben Parmaschinken
    • 2 EL frisch geriebener Parmesan
    • 100 g Frischkäse
    • 2 EL Olivenöl
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 Topf Knorr Sauce Pur Bratensauce
    • 500 ml Wasser
    • 1 TL Mehl
    • 1 gehäufter TL Tomatenmark
    • Kleine Holzspieße
    Mediterrane Rouladen
    Mediterrane Rouladen

    Zubereitung

    Knoblauchzehe schälen und klein hacken. Knorr Sauce Pur Bratensauce in 500 ml heißem Wasser auflösen. Rouladen trocken tupfen, nebeneinander legen, dünn mit Pesto bestreichen und mit Schinkenscheiben belegen.' Parmesan und Frischkäse verrühren, auf den Schinken streichen, die Rouladen aufrollen und mit Holzspießen fixieren. In einem Topf das Öl erhitzen und die Rouladen von allen Seiten anbraten, dann aus dem Topf nehmen. Knoblauch, Mehl und Tomatenmark in den Topf geben, kurz anschwitzen, mit einem Teil der Bratensauce ablöschen und so den Bratensatz loskochen. Fleißig rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Die restliche Bratensauce und die Rouladen in den Topf geben und bei geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen. 
Anschließend für 4 Stunden in den Wonderbag geben.

    • Vorbereitungszeit
      25 Minuten
    • Kochen auf dem Herd
      25 Minuten
    • Zeit im Wonderbag
      4 Studen

    Rindergulasch

    Rindergulasch
    Rindergulasch

    Zutaten

    • 800 g mageres Rindfleisch zimmerwarm, nicht direkt aus dem Kühlschrank
    • 150 ml Öl
    • 800 g Zwiebel,
    • 1 TL Paprikapulver
    • 1 Knoblauchzehe
    • ¼ TL Kümmel
    • 50 g Tomatenmark
    • 500 ml Bratensauce oder Rinderbrühe
    • 1 Lorbeerblatt

    Zubereitung

    Schneiden Sie das Fleisch in 2,5 cm große Würfel, die Zwiebeln ebenso schneiden.
    Knoblauchzehe mit der flachen Messerseite zerdrücken. Erhitzen Sie das Fett in einer Pfanne und braten Sie das Fleisch von allen Seiten an. Zwiebeln hinzufügen und bei mittlerer Hitze anschwitzen bis sie weich sind. Rühren Sie das Paprikapulver, Knoblauch und Kümmel unter.
    Anschließend das Tomatenmark, das Lorbeerblatt und die Braten Sauce oder Rinderbrühe zugeben, zudecken und 20 Min. köcheln lassen. Für 4 Stunden in den Wonderbag stellen. Je nach Belieben die Sauce vor dem Servieren etwas binden. Mit Spätzle oder Kartoffeln servieren.

    • Vorbereitungszeit
      15 Minuten
    • Kochen auf dem Herd
      20 Minuten
    • Zeit im Wonderbag
      4 Stunden

    Lammgulasch mit Kürbis und Datteln

    1 kg Lammgulasch, zimmerwarm
    Olivenöl
    4 Zwiebeln
    1 kleinen Hokkaidokürbis ca 1 kg, alternativ auch Aubergine
    150g Datteln entsteint
    1 Zitrone
    3 Lorbeerblätter
    1 Zimtstange
    4 kleine Zweige Thymian
    600 ml Gemüsebrühe
    Salz 
    Pfeffer

    Zwiebeln schälen und fein würfeln, Kürbis waschen, vierteln, die Kerne entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden.

    In einem Bratentopf etwas Olivenöl erhitzen und die Fleischstückchen in zwei Etappen auf mittlerer Hitze anbraten. Die Menge an Fleischstückchen  sollte immer nur den Topfboden bedecken, um richtig anzubraten. Gibt man zuviel Fleisch auf einmal in den Topf fängt es an zu kochen und wird zäh.

    Das Fleisch aus dem Topf nehmen, die Zwiebelwürfel hinein geben und ca 4 Minuten andünsten.

    Das Fleisch zu den Zwiebeln geben und für weitere 2 Minuten unter Rühren weiter braten.

    Mit der Gemüsebrühe ablöschen,Kürbis, Datteln, den Saft der Zitrone, Lorbeer, Zimtstange zugeben und zum Kochen bringen. Die Thymianzweige im Topf verteilen und alles für 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

    Den Topf für mindestens 4 Stunden oder länger in den Wonderbag stellen.

    Das Gulasch läßt sich wunderbar am Abend zubereiten und kann die ganze Nacht im Wonderbag bleiben. Vor dem Servieren Thymian und Zimtstange entfernen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Wer mag, kann mit etwas Soßenbinder abbinden.

    Dazu schmecken Reis oder Kartoffeln.

    • Vorbereitungszeit
      15 Minuten
    • Kochen auf dem Herd
      30 Minuten
    • Zeit im Wonderbag
      4 Stunden oder länger

    Wildschweingulasch mit Trockenobst

    1 Kg Wildschweingulasch zimmerwarm, z. B. aus der Hüfte
    3 Eßl Öl

    3 große Zwiebeln
    2 Eßl Mehl
    100 ml Rotwein
    200 ml Apfelsaft
    500 ml Wasser
    250 - 500 g Trockenobstmischung
    2-3 Lorbeerblätter
    2 Pimentkörner
    2 Teel Salz
    Pfeffer
    1 gehäufter Teel Rübenkraut

    Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden, das Trockenobst evtl in kleinere Stücke schneiden.

    In einem Bräter Öl erhitzen und bei mittlerer Hitze die Fleischwürfel in zwei Etappen anbraten. Es sollte immer nur der Boden des Topfes mit Fleisch bedeckt sein, das Fleisch muss braten und nicht kochen.

    Fleisch aus dem Bräter nehmen, die Zwiebeln hineingeben und 2 Minuten andünsten. Das Fleisch wieder zu den Zwiebeln geben, vermischen und mit dem Mehl abstäuben. Zwei Minuten unter Rühren
    anbraten. Mit dem Rotwein ablöschen und eine Minute einkochen lassen.

    Den Apfelsaft und das Wasser zugeben, durchrühren und darauf achten, dass der Bodensatz losgekocht ist. Das Trockenobst, Rübenkraut und Gewürze zugeben und unterrühren. Zum Kochen bringen und auf kleiner Flamme 20 - 30 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.
    Es sollte soviel Flüssigkeit im Topf sein, dass die Fleischwürfel knapp bedeckt sind.

    Den Topf dann für 3 Stunden oder länger in den Wonderbag stellen.

    Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken, dazu schmeckt Kartoffelpüree.

    • Vorbereitungszeit
      30 Minuten
    • Kochen auf dem Herd
      20 - 30 Minuten
    • Zeit im Wonderbag
      3 Stunden

    Kaninchen

    1 Kaninchen 1,5 kg - 2kg schwer, zerlegt 6 Teile

    3 mittlere Karotten in Würfeln
    3 mittlere Zwiebeln in Würfeln
    1 kleine Lauchstange in Ringen
    2 Stengel Staudensellerie in Würfeln
    1 Knoblauchzehe gehackt

    0,1 l Rotwein
    0,5-0,75l Gemüsebrühe

    4 Lorbeerblätter
    4 Nelken
    1 kleines Zweiglein Rosmarin
    1 Eßl. Rübenkraut

    Öl zum Anbraten

    Salz und Pfeffer

    Die Kaninchenteile abwaschen, trockentupfen, salzen und pfeffern.

    Das Öl im Bräter erhitzen und die Kaninchenteile bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten,
    pro Seite ca 5 Minuten.
    Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und im gleichen Fett das Gemüse andünsten, mit dem Rotwein ablöschen und die Kaninchenteile wieder in den Bräter geben, Fleisch zu unters und das Gemüse obenauf.

    Mit Brühe auffüllen, es sollte alles knapp mit Flüssigkeit bedeckt sein. Lorbeer, Nelken, Rosmarin und
    Rübenkraut zugeben, zum Kochen bringen und 15-20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

    Dann für 2 Stunden oder länger in den Wonderbag.

    Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Kaninchen kann so mit dem Gemüse gegessen werden. Wer mag kann die Soße durch ein Sieb geben, andicken oder einreduzieren und mit Sahne oder Creme fraiche verfeinern.

    • Vorbereitungszeit
      15 Minuten
    • Kochen auf dem Herd
      30 Minuten
    • Zeit im Wonderbag
      2 Stunden oder länger